Buck Advice. Developing your financial potential.

Unsere Beratungsphilosophie.

Investieren statt spekulieren. Unser langfristiger Investment-Ansatz ist losgelöst vom täglichen Auf und Ab an den Weltbörsen und basiert auf den Grundlagen und Erkenntnissen der Finanzwissenschaften.
Warum?

Menschliches Verhalten ist im Grunde schlecht geeignet für Investitionen. Unser Gefühl schickt uns auf eine Achterbahnfahrt mit dem Markt und wir würden intuitiv genau das tun, was wir nicht tun sollten: bei hohen Kursen kaufen und bei niedrigen Kursen verkaufen.

Gefühle und Emotionen sind aber nicht hilfreich, wenn es um die Anlage Ihres Geldes geht. Verschiedene Theorien der modernen Finanzwissenschaften haben bewiesen, dass es 5 Prinzipien gibt, um emotionale Entscheidungen und „Denkfallen“ zu vermeiden.

 

gefuehlskurve des anleger

1. Streue breit.

Breit gestreute Anleger können ihr Risiko senken, ohne dabei unbedingt an Rendite zu verlieren. Sie haben akzeptiert, dass es unmöglich ist, mit hinreichender Sicherheit die beste Anlage für die Zukunft vorherzusagen. Daher bleiben breit gestreute Anleger mit ausgewogener Strategie trotz Schwankungen einzelner Segmente in den Märkten investiert.

 

schwankungen

2. Geringe Schwankung bringt hohe Erträge.

Betrachten wir 2 Investmentfonds. Beide Fonds haben eine durchschnittliche Rendite von 8 % p.a. über die vergangenen 5 Jahre erzielt. Man würde auf den ersten Blick erwarten, dass das Ergebnis beider Fonds identisch ist. Rechnerisch weist aber der Fonds mit der geringeren Schwankung einen höheren Endwert und eine höhere Effektivrendite aus.
Eine geringere Schwankung im Portfolio hilft also nicht nur, emotionale Ausschläge des Anlegers zu reduzieren, sie hilft auch deutlich beim Vermögensaufbau.

3. Vermeidung von schlechten Risiken.

Erfolgreiches Anlegen bedeutet nicht nur, Risiken einzugehen, die sich erwartungsgemäß auszahlen, sondern auch, solche zu vermeiden, die sich nicht auszahlen. Vermeidbare Risiken sind, einseitig auf einzelne Marktwirtschaften zu setzen und kurzfristigen Marktprognosen und Ratings zu folgen, die bei genauer Betrachtung nicht mehr als Momentaufnahmen sind.
Einen gewissen Schutz gegen diese Risiken bietet die langfristig angelegte globale Streuung. Sie dämpft die zufälligen Entwicklungen nationaler Märkte und einzelner Titel sowie Positionen im Portfolio und profitiert von der langfristigen Entwicklung der gesamten Weltwirtschaft.

Marktanteile Anleger
effizienz

4. Der Blick des Adlers.

Für echte Diversifikation muss der Anleger den Zusammenhang jeder Anlageklasse mit allen anderen Instrumenten in seinem Depot berücksichtigen, weil einige Anlageklassen tendenziell auch an Wert verlieren, wenn andere verlieren. Beispiel: Unternehmen der gleichen Branche bezeichnet man als positiv korreliert, weil sie sich ähnlich oder gleich entwickeln. Vermögenswerte, die sich unabhängig voneinander entwickeln, sind unkorreliert. Mischt man unkorrelierte Anlageklassen, so ist die Schwankung geringer als die beider Anlageklassen jeweils für sich betrachtet.

 

5. Maßgeschneidert auf Ihre Risikoklasse: das effiziente Depot.

Für jedes Risiko gibt es eine Reihe von Kombinationen verschiedener Investitionen, die langfristig die höchste Rendite erwarten lassen. Geduld und diszipliniertes Fondsmanagement sorgen zudem für einen geringen Kapitalumschlag und damit für sehr niedrige Transaktionskosten.
Diese Kombinationen erreichen eine optimale Chance-Risiko-Ausgewogenheit und bilden die sogenannte „Effizienzlinie“.
Unsere Aufgabe ist es, sicherzustellen, dass Sie auf der Effizienzlinie die für Ihre Risikostufe höchstmögliche Rendite erzielen.

rendite risiko

Die Finanz- industrie hat das Vertrauen der meisten Kunden verspielt.

Transparenz ist bei der Finanzberatung immens wichtig. Seit Jahrzehnten „versteckt“ die Finanzindustrie aber die Kosten vor den Kunden und konstruiert Produkte, die kein Mensch mehr versteht.